Kattas kann man beispielsweise im Anja Lemuren Park sehen, im Berenty Nationalpark oder auch im Tsaranoro Gebirge

Das Berenty Reservat ist ein Privatpark und wird vor von zahlreichen Forschern zur Recherche genutzt – es liegt in einem 250 ha großen Gebiet. Der Park teilt sich auf in einen großen Trockenwald mit zahlreichen Tamarindenbäumen und einen Dornenwald, der von Didieracaen, Euphorbien und Aloen dominiert ist. Die Vegetation in den beiden Wäldern ist faszinierend unterschiedlich.

Im Park leben mehrere Lemurenarten, darunter der bekannte Katta. Die Ringelschwanzlemuren sitzen morgens in den Baumwipfeln oder auf großen Steinen ruhig da und sonnen sich – ein super Fotomotiv! Aber auch zahlreiche Reptilien kann man im Park entdecken und mehrere Vogelarten, darunter einige Raubvögel. Hier ist weiterhin der beste Platz in Madagaskar, um die Larvensifaka beim „Tanzen“ zu fotografieren. Die Sifakas gehören zu den größten Lemuren und bewegen sich, wenn sie auf dem Boden und nicht in den Bäumen sind, auf zwei Beinen seitlich hüpfend voran. Im Berenty Reservat sind die weißen Sifakas heimisch, die sich besonders schön von der leuchtend roten Lateriterde absetzen.

Bei Nachtanbruch besteht die Möglichkeit, eine Abendpirsch im Dornenwald zu unternehmen, um die nachtaktiven Lemuren Mausmaki oder Wieselmaki zu beobachten.

Im Park befindet sich weiterhin ein Museum, dass die Kultur der in der Region lebenden Antandroy darstellt. Man kann eine traditionelle Hütte besichtigen und verschiedene Alltags- und Kulturgegenstände entdecken. Ein besonderes Highlight im Museum ist eines der erhaltenen Eier des bereits ausgestorbenen Elefantenfußvogels.

Den privaten Berenty Park besuchen wir unter anderem auf folgenden Reisen:

Im Land der Lemuren

Der wilde Süden

Madagaskar Fotoreise

Geist des Waldes – Berenty Privatpark

ein wunderschönes Fotomotiv im Berenty Reservat - "tanzende" Sifakas auf rot leuchtender Erde