weihnachtssternDer Weihnachsstern – er ist aus deutschen Wohnzimmern im Dezember gar nicht mehr wegzudenken. Aber wussten Sie, dass die rote Blütenpflanze in Madagaskar so häufig vorkommt, dass sie dort einfach nur “Madagaskar” oder auch “Fleur de Madagascar” genannt wird? Die bis zu 4m hohen Sträucher mit ihrer markanten Blütenform und leuchtender Farbe sind auf Madagaskar weit verbreitet und blühen fast das ganze Jahr über.

Am 25. Dezember ist der eigentliche Weihnachtsfesttag der Madagassen. Die Familie trifft sich zur Christmesse in der Kirche, danach wird zusammen gegessen und gefeiert. Familie und Freunde singen zusammen, die Kinder sagen Gedichte auf und während das Essen hergerichtet wird, plaudert die ganze Familie fröhlich durcheinander. In den Städten des zweitgrößten Inselstaates der Welt werden einige geschmückte Kiefern aufgestellt. Auf dem Dorf werden einfach Stechpalmen oder auch Bananenpflanzen festlich geschmückt und sorgen auch bei tropischen Temperaturen für weihnachtliche Stimmung. Pére Noël bringt mit etwas Glück ein kleines Geschenk oder sogar Bonbons und frische Lychees für die Kinder. Am 2. Weihnachtstage wird weitergefeiert: Familie, Freunde und Bekannte genießen das Zusammensein am liebsten bei Open-Air Musik.